Konvent der Fachschaften
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

16.01.2013 - Volksbegehren gegen Studiengebühren – Studierendenvertretung zuversichtlich

Die Studierendenvertretung der LMU sieht dem Volksbegehren gegen Studiengebühren zuversichtlich entgegen.

„Die letzten Monate haben deutlich gezeigt, dass Studiengebühren keinen Rückhalt haben – weder in der Bevölkerung noch in der Politik. Deswegen muss die unsoziale Unimaut nun endlich abgeschafft werden“, so Veronika Dorn, Geschäftsführerin der Studierendenvertretung der LMU. „Jetzt hat das bayerische Volk die Gelegenheit zu zeigen, wie wichtig gleiche Bildungschancen für alle sind.“

Um für einen guten Start zu sorgen, haben die Studierendenvertretungen der LMU, TU und HM für den ersten Tag einen Laternenumzug vom Geschwister-Scholl-Platz zum Münchner Rathaus organisiert. Dort sollen sich die Studierenden gemeinschaftlich eintragen.

„Wir haben diese Aktion ins Leben gerufen um zu zeigen, dass Studierende die Gebühren ablehnen“, so Katharina Hering, hochschulpolitische Referentin der Studierendenvertretung der LMU. „Wir Studierende rufen alle zur Teilnahme am Volksbegehren auf, denen Bildung in Bayern wichtig ist! Gemeinsam wird es uns gelingen, die rund 950 000 Unterschriften zu erreichen, die für den Erfolg des Begehrens notwendig sind.“