Konvent der Fachschaften
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

08.11.2012 - Menschenkette mit 2.500 Teilnehmern – ein starkes Zeichen gegen Studiengebühren

Am heutigen Donnerstag setzten mehr als 2.500 Menschen ein starkes Zeichen gegen Studiengebühren, in dem sie eine Menschenkette durch die Münchner Innenstadt bildeten. Trotz der kurzen Vorbereitungszeit von nur zwei Tagen gelang es dem Bündnis „SoS – Studieren ohne Studiengebühren“über 2.500 Menschen zur Teilnahme an einer Menschenkette zwischen den großen Münchner Universitäten LMU und TU zu mobilisieren.

Katharina Hering, hochschulpolitische Sprecherin der Studierendenvertretung der LMU, erklärt: „Wir haben uns am Montagabend dazu entschlossen, heute eine große Aktion gegen Studiengebühren zu starten. Die Regierungsparteien CSU und FDP treffen sich am Samstag, um über die Abschaffung der Studiengebühren und eine Kompensation zu entscheiden. Wir wollen der Regierung mit unserer Menschenkette zeigen, wie viele Studierende geg en Studiengebühren sind. Trotz der kurzen Ankündigungszeit von nur 48 Stunden 2.500 Leute auf die Straße zu bringen, hat uns dann selbst überrascht. Der Zuspruch überstieg jegliche Erwartungen. Wir sind begeistert!“

Veronika Vogel, vom Bündnis gegen Studiengebühren, ergänzt: „Wir haben die Zeit zwischen zwei Veranstaltungen genutzt, also den Slot von 13.45 Uhr bis 14.15 Uhr, und sind von mehreren Standorten aus gestartet. So haben sich mehrere Menschenketten aufeinander zu bewegt. Die Koordination unterein ander war aufgrund der fast zwei Kilometer langen Strecke manchmal etwas kompliziert, aber das hat unseren Erfolg nicht verhindert. Es war ein großartiger Moment, als die Teile sich geschlossen haben und eine durchgehende Menschenkette vom Geschwister-Scholl-Platz bis vors Hauptgebäude der TU reichte.“